Einweihung
Eingeweiht wurde die Photovoltaik Anlage am Sonntag Trinitatis, dem 26. Mai 2002 im Anschluß an den Gottesdienst. Unter dem Motto "Sommer, Sonne … so loben wir den Herrn" hatte sich die Gemeinde bei sonnig   windigem Wetter unterm Glockenturm versammelt.

einweihung

Die in alten und neuen Liedern gelobte Schönheit der Schöpfung war einfach da, greifbar, ein Segen! Und gleichzeitig war jedem klar, wie gefährdet unsere Umwelt ist. Angesichts der folgenreichen Klimaveränderungen improvisierten Kirchenvorstand und Jugendgruppe ein bitter   witziges Anspiel zum Problem der Erderwärmung mit dem Titel"Patient Erde". Nach dem Gottesdienst stieg ein großes rotes Luftballonherz zum Himmel auf mit dem Slogan"Solar?   na klar!" Ein Fachmann klärte über Chancen und Grenzen der PhotovoltaikTechnologie auf und rief zum Energiesparen auf. Die Küsterin demonstrierte beim Bügeln der Altardecke beispielhaft die Kapazität der installierten Anlage.

 

Vorläufiges Fazit: Das Projekt ist ein zukunftsweisender Schritt vom Reden zum Handeln. Bleibt die Bitte an alle: "Machen Sie mehr daraus!"

Johannes Link