Markushilfe

Image „Gütesiegel" überreicht

Im Rahmen des Festgottesdienstes zum 50-jährigen Kirchweih-Jubiläum hat unsere Gemeinde durch Landessuperintendent Manfred Horch das Gütesiegel „Diakonische Gemeinde" für das Gemeindeprojekt „Markushilfe" überreicht bekommen. Seit einem Jahr bieten mittlerweile 8 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „Markushilfe" ihre Besuche bei alten Menschen an. Wer gerne möchte, dass mal jemand von der „Markushilfe" vorbeischaut, der ruft einfach im Gemeindebüro oder im Pfarramt an und dann wird sich jemand von der „Markushilfe" bei ihm oder ihr melden. Auf diesem Weg sind so manche regelmäßige Kontakte entstanden, manchmal wird jemand nur zum Zuhören und Reden gesucht, manchmal zum Rollstuhl-Schieben, manche freuen sich über ein Gespräch am Telefon. Auch kleine Reparaturhilfen oder eine Begleitung zum Friedhof wurden schon erwünscht. Die „Markushilfe" freut sich, wenn noch neue ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen dazu stoßen. Auf diesem Weg kann konkret etwas für Zuwendung und soziale Wärme in unserer Gesellschaft getan werden, im Zeichen von Solidarität und Nächstenliebe. Zum Glück gibt es in unserer Gemeinde noch viele Straßen, wo man sich gegenseitig kennt und aushilft, aber die Zahl der alten Menschen, die nicht nur allein sondern auch einsam sind, wächst. Der Mitarbeiterkreis und ein Vertreter der „Diakonie- Sozialstation" des Diakonischen Werkes Bremerhaven e.V. treffen sich alle zwei Monate zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch.