Willkommen auf der Homepage der Markuskirchengemeinde in Bremerhaven-Leherheide
                   Kirche

Schön, dass Sie uns gefunden haben!

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich in unsere Gemeinde einladen lassen und wir Sie vielleicht schon bald bei einer unserer Veranstaltungen oder im Gottesdienst begrüßen können.

 

Ein Wort zum Abschied

Liebe Gemeindeglieder!

Es gibt ein Wort , dass mich durch mein Leben begleitet und mir wichtig geworden ist seit meiner Konfirmation: „Weise mir, Herr, deinen Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit…“(Psalm 86,11) Mir mitgegeben damals von meinem Pastor, kurz bevor er meine Heimatgemeinde verließ.

Nun sage ich, sagen wir, mit diesem Gemeindebrief und insbesondere dann im Gottesdienst am 25. Dezember zu Ihnen „Auf Wiedersehen“, denn Anfang Januar ziehen wir um, noch einmal quer durch’s Land, nach Obermeitingen (Landsberg/Lech), und am 1. Februar beginnt für mich meine neue Arbeit und Aufgabe als Evangelische Pastorin und Seelsorgerin für die Bundeswehr an den Orten Untermeitingen/Kaufbeuren.

Fast 10 Jahre sind vergangen, seitdem wir aus Thüringen hierher nach Bremerhaven kamen und uns sehr schnell sehr heimisch fühlten. Ja, die Markusgemeinde und die Menschen in ihr wurden unser Zuhause und mit der Zeit dehnte sich das mehr und mehr auch auf die ganze Nordregion aus. Aber auch die Arbeit im Kirchenkreis und die Zusatzbeauftragungen, insbesondere in der Hospiz- und Palliativseelsorge waren mir sehr wichtig und haben viele neue Erfahrungen und gute Begegnungen gebracht.. Und in allen Bereichen waren es Jahre, wo zugleich manch Neues entstand oder wir auch von Altem Abschied genommen haben. Viel ist im Umbruch in unseren Gemeinden hier im Norden, in der Kirche überhaupt. Und gerne hätte ich manches in dieser Entwicklung noch weiter begleitet bzw. schon zum Abschluss bringen wollen.

Warum dann dieser Abschied – jetzt – zu diesem Zeitpunkt?

„Weise mir, Herr, deinen Weg…“

Drei voneinander vollkommen unabhängige Überlegungen haben mich und uns zu dieser Entscheidung gebracht, nämlich:

– nach 10 Jahren überlegt man in unserem Beruf schon mal grundsätzlich, wie es weitergehen soll…

– mein schon lange vorhandener Wunsch, im Bereich der Sonderseelsorge noch intensiver arbeiten zu können…

– und ganz privat: Die Entfernung zur Familie, die 900 km weit weg wohnt, zu verkürzen…

Und so verabschieden wir uns nach fast zehn, für mich sehr reich gefüllten und erfüllten Jahren gemeinsam mit Ihnen und sagen zugleich Dank in so viele Richtungen für eine tolle Zusammenarbeit, Verlässlichkeit, Einsatzbereitschaft, für ein Engagement, das oft seinesgleichen sucht, für Offenheit, die immer wieder Platz für Neues und Spontanität bot…

(M)einer Markusgemeinde aber und der gesamten Region, die sich ja miteinander auf den Weg gemacht hat und das gemeinsame Ziel hoffentlich nicht aus den Augen verliert, möchte ich sozusagen in geringfügig abgewandelter Form „meinen“ Konfirmationsspruch dalassen: „Weise uns, Herr, deinen Weg…“

Und so verabschieden wir uns von Ihnen mit einem Herzen voller Dankbarkeit, und ganz gewiss mit einem weinenden und einem lachenden Auge und wünschen Ihnen vor allem: Bleiben Sie behütet, und Gott segne Sie gerade auch in der vor uns liegenden Advents- und Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel!

I hre Pastorin